Aktuelle Themennews:



Was sind Floating Homes?
Was sind Floating Homes?

Was sind Floating Homes? Wer eine Immobilie bauen möchte, wird sich früher oder später für einen Haustypen entscheiden müssen. Jeder kennt einen Bungalow, ein Fachwerkhaus oder sogar eine Villa. Aber ein Haus auf dem Wasser? Ein Floating Home macht aus dem Traum ...  mehr

Zuschüsse zum Bau eines Hauses
Zuschüsse zum Bau eines Hauses

Zuschüsse zum Bau eines HausesWer mit dem Gedanken spielt, ein Haus zu kaufen oder zu bauen, wird sich früher oder später auch mit der Immobilienfinanzierung auseinandersetzen müssen. In den allermeisten Fällen wird die Immobilienfinanzierung über einen Kredit finanziert.Mittlerweile ...  mehr

Interra Hausverwaltung: Energieeffiziente Gebäude sparen 60 Prozent Heizosten
Interra Hausverwaltung: Energieeffiziente Gebäude sparen 60 Prozent Heizosten

Interra Hausverwaltung Energieeffiziente Gebäude sparen 60 Prozent Heizosten Die sogenannten „warmen Betriebskosten“, also die Kosten für Heizung und Warmwasser machen rund 70 Prozent aller Betriebskosten aus. Eine aktuelle Studie der Deutschen Energie-Agentur ...  mehr
Automatismen und Professionalität für effiziente Immobilienverwaltung unverzichtbar

Wenn Sie Eigentümer bzw. Besitzer einer oder gar mehrerer Immobilien sind, werden Sie die Aufgabenintensität bei der Objektbetreuung bereits bestens kennengelernt haben. Im Rahmen einer funktionellen Immobilienwirtschaft sollte das Verwalten bzw. Betreuen von vermieteten Wohnungen, ganzen Wohnhäusern, Anlagen oder Gewerbeobjekten stets unter professionellen Rahmenbedingungen ablaufen. Schließlich gilt es in der Regel eine wahre Aufgaben-Vielfalt zu bewältigen.

Automatisierte Abläufe bei der Immobilienverwaltung durch Software-Lösung generieren

Es existiert kein gesetzlicher Vorschriften- bzw. Aufgabenkatalog, in dem klar definiert ist, was Sie als Hausverwalter bei der Betreuung von Immobilien beachten müssen. So ergeben sich die anfallenden Aufgaben zwingend aus der vertraglichen Vereinbarung zwischen Ihnen als Hausverwalter und dem jeweiligen Objekteigentümer. Sie können natürlich als Eigentümer auch gleichzeitig die Hausverwaltung übernehmen. Dabei sind sowohl der Umfang von kaufmännischen wie technischen Verwaltungsaufgaben zu beachten. Zudem gewinnt der Begriff Facility-Management, der die professionelle Abwicklung von Sekundärprozessen im Rahmen von kaufmännischen, technischen und infrastrukturellen Maßnahmen bezeichnet, immer weiter an Bedeutung. Ob nun eine Hausverwaltung für die Objektbetreuung zuständig ist oder Sie sich persönlich um die Verwaltung Ihrer Immobilien kümmern - eine Automatisierung und ein Professionalisieren aller nötigen Abläufe sind bei der Immobilienverwaltung unabdingbare Prozesse. Unterstützen kann Sie dabei beispielsweise eine Businesslösung wie „QuickImmobilie Plus“ (finden man hier im Lexware Shop).

Von der Betriebskostenabrechnung bis zu einem effizienten Forderungsmanagement

Mittels eines solchen Programms können Sie Ihre zahlreichen Aufgaben innerhalb der Immobilienverwaltung bündeln und die Abläufe teilweise automatisieren. Alleine die Verwaltung und Vereinnahmung des Mietzinses, das eventuelle Anpassen der Mieten bei Staffel- oder Indexmietvereinbarungen, die kontinuierliche Überprüfung aller monetären Vorgänge (Beispiel: Versicherungskosten, Miethöhe, Abschlagszahlungen etc.) oder das allgemeine Forderungsmanagement gegenüber den Mietparteien und anderweitiger Debitoren benötigen eine umfassende und zeitaufwändige Beachtung bzw. Bearbeitung. Eine entsprechende Software-Lösung (z.B. Hausverwalter plus) kann hier unterstützend eingreifen und Ihrer Haus- bzw. Immobilienverwaltung einen professionellen Charakter vermitteln. Gerade das Erfassen der Daten rund um aktuelle Kontostände, Ausgaben, Einnahmen, Verbindlichkeiten und Forderungen gegenüber Ihren Mietern bzw. Dritten kann so erheblich vereinfacht werden.

Durch Dokumentationen der Vorgänge für rechtliche Absicherung sorgen

Sie sollten auch bedenken, dass Sie jederzeit in der Lage sein müssen, Geschehnisse bezüglich der Immobilien- bzw. Hausverwaltung dokumentiert vorzuweisen. Kommt es beispielsweise zu Streitigkeiten mit einer Mietpartei aufgrund von Mietrückständen und der Fall landet vor Gericht, wird der Richter in der Regel eine lückenlose Darstellung der Vorgänge bzw. des Schriftverkehrs mit entsprechenden Belegen und Nachweisen fordern. Wenn Sie dann Ihr Vorgehen beispielsweise beim fristgerechten Mahnverfahren nicht dokumentieren können oder Sie haben bei einer Zahlungserinnerung bzw. Mahnung den fristgerechten Zeitpunkt verpasst, könnte dieser Fehler weitreichende finanzielle Folgen für den Eigentümer bzw. Sie nach sich ziehen. Mit einer entsprechenden Software, die Vorgänge und Maßnahmen fristgerecht automatisieren kann, sind Sie daher auch rechtlich auf der sicheren Seite. Auch bei der Erstellung der obligatorischen Nebenkostenabrechnung, beim pünktlichen Bezahlen anfallender Kosten oder bei der Wahrnehmung anderer kaufmännischer Aufgaben kann das Nutzen eines solchen Programms das Arbeitsaufkommen entzerren.

Dies sind bei weitem nicht alle Aspekte, die Sie bei einer effizient durchgeführten Hausverwaltung beachten müssen bzw. stets im Auge behalten sollten. Neben der monetären Seite innerhalb der kaufmännischen Verwaltung müssen Sie sich nämlich auch um die technischen Gegebenheiten kümmern. So sind Sie dafür zuständig, dass alle Einrichtungen wie Aufzug, Klingelanlage und Heizung stets einwandfrei funktionieren. Dies beinhaltet natürlich auch die Durchführung bzw. Kontrolle von Instandhaltungsarbeiten oder Verschönerungsmaßnahmen wie die Gartenpflege oder Reinigungsvorhaben. Selbstverständlich dürfen dabei niemals die Kernkompetenz Ihrer Immobilienverwaltung rund um Neuvermietungen und Wohnungsabnahmen vernachlässigt werden.